Tattoo-Entfernung

Tätowierungen – ein Bild für die Ewigkeit. Motive gibt es unzählige, der Vorgang ist meistens derselbe: Eine Tätowierung (oder Englisch: ein Tattoo) wird mit Tinte oder anderen Farbmitteln mit Hilfe einer Tätowiermaschine durch eine oder mehrere Nadeln in die zweite Hautschicht gestochen.

Hierbei ist darauf zu achten, dass der Stich weder zu oberflächlich noch zu tief angebracht wird. Dauerhaft haltbar sind diejenigen Farbmittel, die in der mittleren Hautschicht eingelagert sind.

Behandlung

Mittels eines speziellen Lasers (YAG-Laser) werden Lichtimpulse auf die Tätowierung abgegeben. Diese zerkleinern die kleinen Farbpigmente in der Haut so, dass sie vom Lymphsystem abtransportiert werden und somit auf der Haut nicht mehr sichtbar sind. Vor der eigentlichen Behandlung werden Reaktionen sowie Unverträglichkeiten der Haut getestet. Die Behandlung ist in der Regel schmerzarm, wird aber je nach Körperstelle unterschiedlich empfunden.

Ist es wirklich möglich, ein Tattoo vollständig zu entfernen?

Zahlreiche Tattoos lassen sich vollständig entfernen. Bei einigen können hellere Flecken (sogenannte Hypopigmentierungen) zurückbleiben, in einigen Fällen können sie leider auch nur unvollständig entfernt werden. Bestimmte Farben wie blau, grün und schwarz lassen sich deutlich besser entfernen als gelb und rot, wobei mit den in der Artemedic verwendeten Lasersystemen auch diese Farben in der Regel wirksam entfernt werden können.

Verschiedene Farben brauchen Lasersysteme mit unterschiedlichen Wellenlängen, damit die Behandlung wirksam ist. Rot hat beispielsweise eine andere Wellenlänge als Schwarz. Die Vorbesprechung mit einer medizinischen Fachperson ist zentral, dadurch kann jeder Fall detailliert und individuell besprochen werden, um das beste Resultat zu erzielen.